Sonstiges

KÜRBIS-BROTAUFSTRICH

KÜRBIS-CHUTNEY

KÜRBIS CHUTNEY MIT GRÜNEM PFEFFER

KÜRBIS-SAUCE

KÜRBIS-SÜSS-SAUER


KÜRBIS-BROTAUFSTRICH

 Zutaten:

500 g Kürbisfleisch, 500 g Zucker, 20 g geriebener frischer Ingwer, 1 P. Vanillezucker, 3 EL Orangensaft, abgeriebene Schale ½ unbehandelten Orange

 Zubereitung:

Kürbis säubern (schälen und Kerne entfernen) und Kürbisfleisch würfeln. Dieses 25 Minuten im Wasser weich dünsten. Mit Zucker, Ingwer, Vanillezucker, Orangensaft und -schale gründlich mischen und 24 Std. kalt stellen. Die Masse in einem Topf bei schwacher Hitze rühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Dann die Masse unter ständigem Rühren 15 bis 20 Min. dick einkochen. Das Mus heiß in Gläser füllen, verschließen und bis zum Verzehr mindestens 4 Wochen kühl und dunkel ruhen lassen.


KÜRBIS-CHUTNEY

(ca. 24 Portionen)

Zutaten:

Ca. 1,5 kg Kürbis (reines Fleisch ca. 1 kg), 3 grüne oder gelbe Tomaten, 3 Birnen, 2 unbehandelte Limetten, 1 grüne Pfefferschote, 1 EL gelbe Senfkörner, 1 TL weiße Pfefferkörner, 1 Stück geraspelte Ingwerwurzel, etwas Salz,

250 g braunen Zucker, 0,3 l Weißwein

Zubereitung:

Kürbis schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, kalt abschrecken und enthäuten. Dann quer halbieren, entkernen und in Würfel schneiden. Birnen schälen, halbieren, Kerngehäuse entfernen und in Würfel schneiden. Limetten unter fließend warmen Wasser gründlich waschen, anschließend in dünne Schnitze schneiden. Pfefferschote in Ringe schneiden.

Gemüse, Früchte, Pfefferschote, Gewürze, Salz Zucker und 1/8 l Wein in einem Topf unter Rühren aufkochen. Hitze reduzieren und Chutney unter gelegentlichem Rühren dick einkochen lassen. Nach einer Stunde den restlichen Wein dazugießen und das Chutney nochmals 15 Minuten köcheln lassen. Chutney heiß in gut gespülte vorgewärmte Gläser randvoll einfüllen und sofort verschließen. Kühl und dunkel aufbewahren.

Tipp: Passt gut zu Fleisch-, Fischfondue oder kaltem Braten.


KÜRBIS CHUTNEY MIT GRÜNEM PFEFFER

(für 4 Personen)

Zutaten:

1 kg Kürbis (z. B. Lakota), 1 kg Äpfel, 250 g Zwiebeln, 1 EL Senfkörner, 1 EL gemahlener Zimt, 1 TL Nelken, 1 TL gemahlener Ingwer, 1 TL grüner Pfeffer, 500 g Zucker, ¼ l Weinessig, 250 g Rosinen

Zubereitung:

Kürbis und Äpfel waschen, schälen, entkernen und in Stücke schneiden.

Die Zwiebeln schälen und würfeln.

Alle Zutaten zusammen in einen Topf geben und bei geringer Hitze ankochen, ca. 50 Minuten weiterkochen, mehrfach umrühren.

Das fertige Chutney kochendheiß und randvoll in Twist-off-Gläser füllen und diese sofort luftdicht verschließen.

Tipp: Chutney eignet sich als Beilage zu Fleischgerichten

 


KÜRBIS-SAUCE

Zutaten:

600 g Kürbis (z.B. Blue Ballet), 1 Schalotte, 20 g Butter, 1 TL Curry,
1 Prise Salz und weißer Pfeffer, gemahlener Ingwer, 2 cl Portwein, 100 ml Weißwein, 250 ml Gemüsefond, 100 ml Sahne,
1 EL geschlagenen Sahne.

Zubereitung:

Kürbis waschen, je nach Sorte schälen, entkernen und das Fruchtfleisch in kleine Stücke schneiden.

Die Schalotte schälen, in feine Würfel schnei­den und in Butter glasig dünsten, Kürbis hinzugeben und mitdünsten.

Kürbis mit Curry bestäuben (nicht zu stark erhitzen, sonst verbrennt das Gewürz­pulver), mit Salz, weißem Pfeffer und Ingwer würzen.

Mit Portwein und Weißwein ablöschen, den Gemüsefond zugeben und auf die Hälfte einkochen. Sahne zugeben und nicht mehr kochen lassen.

Kürbis pürieren, evtl. passieren und mit geschlagener Sahne abrunden.

Tipp: Die Kürbis-Sauce kann gut zu kurzgebratenem oder gekochtem Rindfleisch gereicht werden.


KÜRBIS-SÜSS-SAUER

Zutaten:

2 kg Kürbis (z. B. Pink Jumbo Banana), 5 Zitronen mit unbehandelter Schale, 1 l Apfelessig, 1 kg Zucker, 3 Stangen Zimt,
3 EL Gewürznelken

Zubereitung:

Gewaschenen, je nach Sorte geschälten und entkernten Kürbis in 3 cm große Würfel schneiden.

Zitronen dünn schälen.

Apfelessig, Zucker, Zimt, die Schalen der Zitronen, Gewürznelken so lange köcheln bis der Zucker gelöst.

Die Kürbisstücke portionsweise im Sud gla­sig kochen, abtropfen lassen und in Gläser schichten.

Den Saft 5 Minuten sprudelnd kochen lassen. Die Zitronenschalen entfernen und die kochendheiße Flüssigkeit über die Kürbis­stücke füllen, bis sie davon bedeckt sind. Die Gläser sofort verschließen, kühl und dunkel aufbewahren.

Tipp:

Kürbis süß-sauer passt gut zu gekochtem Fleisch von Schwein und Rind oder auch zu Lammbraten. Man kann ihn aber auch gewürfelt unter Fleischsalat mischen oder als Kompott zu  Süßspeisen servieren.


GUTES GELINGEN

            wünscht Ihr KÜRBISMEISTER-TEAM